Honda stellt den neuen S-Wing 125 vor

Mit dem S-Wing präsentiert Honda einen Viertakt-Roller, der nicht nur markant modernes Design mit bestem Wetterschutz verbindet, sondern auch technologisch dank PGM-FI-Kraftstoffeinspritzung und geregeltem Katalysator sowie CBS-Verbundbremse mit ABS der Fortschrittlichste seiner Klasse ist. 

Kleinere Motorroller wirken auf den ersten Blick vielleicht bescheiden. Tatsächlich sind sie smart. Dazu flink, bequem und wirtschaftlich. Kein Wunder, dass immer neue Kunden unterschiedlichen Alters angezogen werden: Führerschein-Neulinge genauso wie Wiedereinsteiger oder alte Hasen. Nicht nur in der City oder beim Ausflug mit Freunden erfreuen sich Achtelliter-Roller steigender Beliebtheit, sondern auch bei Pendlern, die eine clevere Alternative zu Automobil oder Nahverkehr suchen.

Vor diesem Hintergrund ergänzt Honda sein 125er Roller-Angebot mit dem S-Wing. Der neue Viertakt-Scooter glänzt mit schickem Design, bestem Schutz vor Fahrtwind sowie modernster Technik. Er unterschreitet mühelos die Grenzwerte der strengen Euro 3-Abgasnorm und bietet als Einziger seiner Klasse ein fortschrittliches Bremssystem mit ABS. Überzeugend fallen dazu leichte Bedienbarkeit, angenehmes Fahrverhalten, praxisgerechte Details sowie die bemerkenswert niedrigen Betriebskosten aus.

Der Honda S-Wing ist mit einem laufruhigen Viertaktmotor bestückt. Der flüssigkeitsgekühlte SOHC-Einzylinder leistet 10 kW (14 PS) und glänzt dank computergesteuerter PGM-FI-Kraftstoffeinspritzung bei geringstem Verbrauch mit besonders geschmeidiger Kraftentfaltung. Ein geregelter Katalysator sorgt für vorbildliche Umweltfreundlichkeit bei geringsten Schadstoff-Emissionen. Das sparsame Triebwerk läuft angenehm leise und kultiviert. Die Bedienung ist absolut kinderleicht, denn Kupplung und Getriebe funktionieren automatisch. Die Inbetriebnahme erfolgt selbstverständlich per Elektrostarter.

Auch in punkto Fahrsicherheit bleiben keine Wünsche offen. Wie beim Motorrad sorgt eine Telegabel für sichere Führung des Vorderrads, das Hinterrad mitsamt Triebsatzschwinge wird von zwei Stoßdämpfern abgefedert. Handling, Straßenlage sowie Federungskomfort fallen entsprechend vorbildlich aus. Besonders hervorzuheben ist, dass der S-Wing als erster Roller in der 125er Klasse mit sicherheitsförderndem Antiblockiersystem ausgestattet ist. Das (optional erhältliche) ABS wird mit Hondas bewährtem CBS-Bremssystem kombiniert, bei dem Vorder- und Hinterrad im Verbund über den linken Bremshebel aktiviert werden.

Das “Executive Class“-Design mit prägnantem Multireflektor-Doppelscheinwerfer und hoher Frontscheibe verbindet einen starken optischen Auftritt mit bester Wetter-Protektion. Unter der Doppelsitzbank findet sich Stauraum für zwei Helme. Zur Serienausstattung gehören außerdem: Ein attraktives Cockpit mit vier Anzeige-Instrumenten (Tacho, Drehzahlmesser, Kühltemperatur, Tankuhr), HISS-Diebstahlsicherung, abschließbares Dokumentenfach, sogar mit 12-Volt-Steckdose (z.B. zum Aufladen von Handys) sowie ein Gepäckträger mit integriertem Haltegriff. Ein Top Case kann zusätzlich geordert werden, neben weiterem Honda-Zubehör.

Die unverbindliche Preisempfehlung für den Roller S-Wing beträgt 3840,- Euro*. Die ABS-Ausstattung kostet 500,- Euro* Aufpreis. Zur Auswahl stehen vier Farben: Silber, Rot, Champagner-Bronze und Schwarz. Wie jede Honda kann auch der S-Wing über die Honda Bank bequem mit Laufzeiten von 12 bis 60 Monaten zu vorteilhaften Bedingungen finanziert werden: 1,99 % effektiver Jahreszins bei 25 % Anzahlung, bzw. 2,99 % effektiver Jahreszins ohne Anzahlung.

Geschrieben am 03.05.2007

[zurück]