Neuheiten 2019
Honda Travel

Das erwartet die Fahrer

Wieder einmal haben sich die großen Hersteller das Ziel gesetzt, die Motorradfahrer mit neuen Modellen zu überzeugen. Bereits jetzt ließ sich so mancher Blick auf das Jahr 2019 werfen, welches zu einem erfolgreichen für die gesamte Branche werden soll. Wir nehmen die bisher veröffentlichten Neuerungen etwas genauer unter die Lupe, die auf die Fahrer warten.

MV Agusta Brutale

In der Kategorie der besonders stark motorisierten Maschinen wird die MV Agusta Brutale im kommenden Jahr eine wichtige Rolle einnehmen. Das neue Modell könnte mit einer immensen Leistung von etwa 180 PS ausgestattet sein. Entsprechend viel Erfahrung wird von den Fahrern verlangt, um überhaupt sicher mit dem Motorrad unterwegs sein zu können. Die MV Agusta Brutale wird sich wohl durch einen Kaufpreis von mehr als 20.000 Euro auszeichnen. Sollte die Finanzierung des Gefährts nicht mehr auf der Basis von Eigenkapital möglich sein, so präsentiert sich ein Motorrad-Kredit als passende Alternative. Auch im Internet sind diese Angebote aufgrund der niedrigen Leitzinsen günstig verfügbar. Weitere Informationen sind etwa auf der Seite von smava zu finden.

Die neue BMW R 1200 GS 2019

Lange wurde darüber spekuliert, nun scheinen die Zeichen des Herstellers eindeutig zu sein. Es soll eine neue BMW R 1200 GS auf den Markt kommen, an der wieder kleine Justierungen vorgenommen wurden, um die Fahrt noch attraktiver zu machen. Für diesen Zweck verfügt der Motor über einen Zylinderkopf mit variabler Ventilsteuerung, der eigens für diesen Zweck entwickelt wurde. Dies soll nicht nur den Motor ruhiger laufen lassen. Darüber hinaus gehen die Entwickler davon aus, dass auf diese Weise eine längere Lebensdauer des Motors erreicht werden kann, wodurch das Motorrad mit weniger Werkstattbesuchen auskommen könnte.

Die Yamaha Tenere 700

Yamaha stand in den vergangenen Monaten aufgrund stagnierender Verkaufszahlen unter Druck. Die Aussicht auf ein neues Modell, das sich als Zugpferd für die gesamte Produktpalette präsentieren könnte, weckt daher auf Seiten der Käufer viele Hoffnungen. Längst wurden erste Informationen zur Yamaha Tenere 700 an die Öffentlichkeit weitergereicht. Die Präsentation und die zentralen Tests werden wohl noch im Jahr 2018 über die Bühne gehen. Auf diese Weise ist der Hersteller dazu in der Lage, das Motorrad den Kunden bereits zu Beginn des Jahres 2019 am Markt zum Kauf bereitzustellen.

Kawasaki Ninja ZX10R

Die neue Kawasaki Ninja ZX10R erhält von ihrem renommierten Hersteller noch einmal eine leichte Erhöhung der Leistung. In Zukunft können die Fahrer auf diese Weise mit 203 PS aktiv sein und damit neue Maßstäbe setzen. Technisch filigrane Entwicklungen sollen darüber hinaus das Fahrgefühl auf der Kawasaki Ninja ZX10R weiter verbessern. Für diesen Zweck erhält das Modell einen Zylinderkopf mit drehzahlfester Schlepphebelsteuerung. Bislang hatte sich Kawasaki bei dieser sensiblen Technik zurückgehalten. Nun könnte die Maschine sogar auf den Rennstrecken einen entscheidenden Schritt nach vorn machen. Der normale Straßenfahrer wird von dieser feinen Anpassung jedoch kaum etwas mitbekommen.

Dies war nur ein kleiner Ausschnitt der Highlights, welche uns die Hersteller für 2019 versprechen. Alle Blicke richten sich wieder auf die INTERMOT 2018, wo die Modelle zum ersten Mal in neuem Glanz erstrahlen sollen.

Geschrieben am 26.09.2018

[zurück]