Ratgeber Motorradversicherung

Vielen Motorrad Fans graut es vor der nächsten Rechnung für die Haftpflichtversicherung unseres geliebten Zweirades. Wenn man nie in die Bedrängnis gekommen ist, die Versicherung in Anspruch zu nehmen, erscheinen die Zahlungen viel zu hoch und reißen ein großes Loch in die Reisekasse. Wenn man dann noch als Fahranfänger eingestuft wird, scheinen die Zahlungen unangemessen hoch zu sein. Ist doch wohl klar, man schraubt doch lieber ein paar Stunden an seinem Motorrad am Wochenende als sich stundenlang über die verschiedenen Versicherungen und ihre Tarife zu informieren. Dabei ist es ganz einfach und schnell, das Internet bietet uns viele Möglichkeiten auch noch den letzten Cent bei den Versicherungsangeboten herauszuholen.
Wie geht es?

Das Zauberwort heißt richtig informieren. Wer wusste schon, dass die Versicherungskosten abhängig sind vom Wohnort? Dass der Hubraum und die PS Leistung die Versicherungsprämie beeinflussen, ist wohl jedem klar gewesen. Auch das Alter und die Erfahrung des Piloten, können ausschlaggebend sein für die Größe des Lochs in der Reisekasse. Aber wie sieht es aus mit den Prämien oder Bonussen, die die Versicherungen anbieten. Mit all diesen Informationen kann man leicht den Überblick verlieren und bevor man den Mut verliert und doch auf den lokalen Versicherungsvertreter zurück greift, ist es ratsam sich erst einmal die Zeit zu nehmen und im Internet auf unabhängige Seiten zu schauen.
Wo sind sie versteckt?

Es gibt Seiten im Internet, die direkt mehrere Angebote von verschiedenen Versicherungen vergleichen. So muss man sich nicht durch etliche Seiten wühlen um jeden Anbieter zu vergleichen. Bei der Anzahl der Versicherer und der gewünschten Daten um die Versicherung genau zu berechnen, kann man wochenlang im Internet surfen ohne wirklich Informiert zu sein. Dabei gibt es Seiten die sich darauf spezialisiert haben, die gewünschten Daten so aufzubereiten, das sie für uns als aktive Motorradfahrer schnell zur Verfügung stehen. Ich habe gute Resultate erzielt auf der Seite http://www.autobild.de/ratgeber/kfz-versicherung/. Am rechten Bildrand steht „Zur Motorradversicherung“, mit einem Klick landet man im Motorrad Versicherungshimmel.

Welche Daten brauch ich!

Wie schon vorher gesagt, ist der Wohnort ausschlaggebend für die Versicherungskosten. Auf dieser Seite kann ich einfach nur die Abkürzung für meinen Wohnort vom Nummernschild eingeben. Nichts leichter als das! Für das Motorrad kann ich entscheiden was einfacher ist, Daten vom Fahrzeugschein oder die Marke und das Model eingeben. Wenn man sich erst über die Kosten informieren möchte bevor man das Motorrad kauft, kann man mit der manuellen Eingabe spielen und schauen welche Versicherung man sich leisten kann.
Immer noch nicht genug?

Die Suche kann mit hohen Preisnachlässen belohnt werden. Es werden einige Daten gebraucht, bis man wirklich den individuellen Versicherungspreisvergleich angezeigt bekommt. Der Motorradfan fragt sich vielleicht warum Daten wie Ehestand oder wo man den Führerschein erworben hat wichtig sind. Der Versicherungsvergleich von Autobild versucht auch die kleinsten Vergünstigungen, die man in Anspruch nehmen kann zu ermitteln. Es ist angenehm, die Erklärungen für die gestellten Fragen gleich am rechten Bildschirmrand mitgeliefert zu bekommen. Es dauert weniger als 10 Minuten um alle Angaben zu machen. Versuchen Sie alle Angaben korrekt einzutragen, damit die Seite nachher auch korrekte Angebote vergleichen kann.
Im Versicherungshimmel!

Endlich geschafft, alle Eingaben sind gemacht und die Seite zeigt uns die günstigsten Angebote an. Damit noch nicht genug! Ich kann dann aus den Versicherungen drei auswählen die dann nochmals gegeneinander verglichen werden. Dann bekommt man die Konditionen der Versicherer in einer Tabelle gegenübergestellt, mit allen angebotenen Leistungen. Im unteren Bildrand kann man sich die Konditionen und Informationsblätter direkt las PDF herunter laden.

Noch nicht zufrieden?

Falls man mit dem Ergebnis nicht zufrieden ist, kann man auf der Vergleichsseite all Daten ändern und sich die die Best mögliche Versicherung zurecht schneidern. Man kann die kompletten Fahrzeugdaten ändern oder doch lieber schauen ob man die Versicherung günstiger über seine Frau laufen lassen kann. Durch das ändern der Kilometerzahlen, Deckungspflicht, Rabatte oder Schutzbriefe, kann sich der interessierte Motorradfahrer bis aufs kleinste Detail die geeignete Versicherung heraus suchen. Zwischendurch kurz die Ergebnisse als Email zuschicken lassen? Kein Problem einfach oben die Adresse einsetzen und das Ergebnis landet im Postfach.
Ich hab sie!

Wie schön wenn man sie dann endlich vor sich hat, die perfekte Versicherung, genau auf mich und mein Moped zugeschnitten. Aber wir komme ich jetzt dran, mit all den Daten die man verändert hat um den besten Tarif zu bekommen. Nichts leichter als das, jedes Angebot kann direkt mit einem Online Antrag bestellt werden. Bis jetzt musste man noch keine persönlichen Angaben machen, für einen Antrag werden diese aber benötigt! Es erscheint ein Antragformular nach dem man den Online Antrag angeklickt hat, nur ausfüllen und der Antrag geht raus!

Jetzt braucht man sich nur noch Gedanken zu machen wohin der nächste Trip von dem gesparten Geld gemacht wird. Es haben sich schon viele gefragt ob man doch nicht Zuviel für seine Versicherung bezahlt. Über das Internet geht das heute leichter wie nie!

Also immer schön vorsichtig fahren und grüßt die anderen Motorradfahrer

Geschrieben am 13.09.2014

[zurück]