Tipps zur Reifenpflege

Im Frühling ist traditionell die Bereifung ein großes Thema, wenn es um Kraftfahrzeuge geht. War man mit dem Motorrad auch im Winter unterwegs, müssen genau wie beim Auto Sommerreifen aufgezogen werden. Aber auch sonst kann ein regelmäßiger Reifencheck nicht schaden.

Wann ist es Zeit für die Werkstatt?
Gerade weil es nur zwei Reifen gibt, ist ihre Beanspruchung bei Motorrädern besonders groß. Nach spätestens fünf Jahren sollte man sich die Räder mal aus der Nähe ansehen oder aber vorsorglich gleich eine Werkstatt aufsuchen. Für einen Check-up in Eigenregie muss das Motorrad aufgebockt werden, sodass man sich die Bereifung mal ungehindert aus der Nähe ansehen kann. Auch mit ungeschultem Auge erkennt man hier schnell, wenn es Verformungen oder Risse gibt. Ebenso ist zu prüfen, ob sich Fremdkörper in den Mantel gebohrt haben. Fährt man häufig an Baustellen vorbei, kann es schnell passieren, dass sich ein Nagel oder eine Schraube im Profil verfängt. In solch einem Fall kommt man nicht herum, unverzüglich die nächste Fachwerkstatt aufzusuchen.

Der Fahrer hat Einfluss auf die Haltbarkeit
Wie bei Autoreifen auch kommt man zudem nicht umhin, regelmäßig den Luftdruck zu kontrollieren. Da die Fläche des Reifens, der bei der Fahrt die Straße berührt, nahezu verschwindend klein ist, kann ein zu geringer oder zu hoher Druck erheblichen Einfluss auf das Fahrgefühl haben. Besonders nach langen Autobahnfahrten ist daher empfohlen, den Luftdruck von Vorder- und Hinterreifen zu überprüfen, da ansonsten der Verschleiß des Materials begünstigt wird. Auch die individuelle Fahrweise entscheidet darüber, ob man lange Freude an seinem Reifensatz hat. Extremes Beschleunigen und hartes Bremsen sind nur zwei Beispiele, die zu erhöhtem Gummiabrieb führen.

Markenreifen zum kleinen Preis
Ist schließlich trotz aller Bemühungen und sorgfältiger Pflege ein neuer Satz Reifen fällig, sollte man sich nichts von der Werkstatt aufschwatzen lassen, sondern lieber selbst einen kleinen Vergleich anstellen. Über spezielle Suchmaschinen im Internet findet man selbst Reifen von Top-Marken zu überraschend günstigen Preisen, darunter auch hochwertige Motorrad-Reifen von Michelin. Hat man es gar nicht auf ein bestimmtes Fabrikat abgesehen, kann man auch per Suchmaske fündig werden, indem man nur ein paar Eckdaten zu den Abmessungen eingibt. Mit einem Klick erhält man dann eine Übersicht über Reifen, die für die eigene Maschine infrage kommen.

Geschrieben am 17.05.2013

[zurück]